Sie sind hier: Links
Zurück zu: Home
Allgemein: Tipps für den 1. Besuch beim Anwalt Infos für Experten Kontakt Inhalt/Index

Suchen nach:

Links

Linkverzeichnis

In diesem Linkverzeichnis finden sie wichtige und interessante Internetseiten. Wir haben für sie die informativsten Seiten verlinkt. Die Links ermöglichen ihnen einen guten Überblick. Dort finden sie sicher auch Antworten zu ganz speziellen Fragen.

Haufe: Arbeitsschutz

Zielgruppenspezifisch Unterweisungen durchführen: Tipps zur Gestaltung von Unterweisungen für Nicht-Muttersprachler

Gute, spannende und zielgerichtete Unterweisungen durchzuführen ist bereits mit Deutsch als gemeinsamer Sprache nicht ganz einfach. Um die Verantwortung wahrzunehmen und auch für Nicht-Muttersprachler hochwertige und zielgerichtete Unterweisungen anzubieten, sind einige Aspekte zu beachten.

Ergonomische Arbeitsmittel einfach online suchen: Körperliche Belastungen auf dem Bau und im Reinigungsgewerbe

Im Knien arbeiten oder schwere Lasten heben: auf der Baustelle und im Reinigungsgewerbe ist körperliches Arbeiten oft Knochenarbeit. Doch mit geeigneten Arbeitsmitteln lassen sich körperliche Belastungen reduzieren. Dazu kann man jetzt ergonomische Lösungen für alle Gewerke der Bauwirtschaft online suchen.

Arbeiten mit Absturzgefahr: Alles Wissenswerte zur G 41-Untersuchung

Wer nicht schwindelfrei ist, sollte kein Höhenarbeiter werden. Die G 41-Untersuchung ?Arbeiten mit Absturzgefahr? hat daher immer noch etwas vom Charakter eines Eignungstests für alle Berufsgruppen, die in luftiger Höhe arbeiten müssen.

Deutliche Zunahme bei den Krankschreibungen: Psychische Erkrankungen und ihre Folgen

Innerhalb von 10 Jahren sind die Krankschreibungen wegen psychischen Erkrankungen um 144 % gestiegen, vor allem auch bei Männern. Gleichzeitig setzen sich aber nur 45 % der Deutschen mit dem Thema psychische Gesundheit auseinander.

Forscher warnen: Zu wenig Ruhezeit führt zu Gesundheitsproblemen

Wie viel Ruhezeit braucht ein Beschäftigter zwischen Feierabend und Arbeitsbeginn? Die Elf-Stunden-Regel ist umstritten. Jetzt hat die Bundesanstalt für Arbeitsschutz das Thema in den Blick genommen.

Lernen mit Abwechslung: Didaktische Methoden für Unterweisungen

Jeder von uns lernt ? je nachdem, welche Erfahrungen er z. B. während der Schulzeit gemacht hat ? nicht unbedingt immer gerne. Lernen wird mit Anstrengung, mit passivem Aufnehmen von Informationen sowie Mühe und im schlimmsten Fall sogar Langeweile assoziiert. Mit dem Einsatz didaktischer Methoden kann man für Spiel, Spaß, Spannung und auf jeden Fall Abwechslung sorgen!

Welche Belastungsarten unterscheidet die Leitmerkmalmethode?

Körperliche Belastungen treten beim Mikroskopieren oder Löten ebenso auf wie bei Tätigkeiten, bei denen der ganze Körper mit voller Kraft eingesetzt werden muss, etwa beim Schieben von vollgeladenen Handkarren. Dies ist beim Ermitteln von körperlichen Belastungen zu berücksichtigen.

Bildschirmarbeitsplätze: Alles Wissenswerte zur G 37-Untersuchung

Die Belastungen der Augen und des Sehvermögens stellen eine typische Gefährdung an Bildschirmarbeitsplätzen dar. Mit der G 37-Untersuchung kann der Betriebsarzt feststellen, welche dem Sehvermögen und der Arbeitsaufgabe angepasste Sehhilfen für die Beschäftigten angeschafft werden sollten.

Belastungen und Ressourcen entscheidend: So wichtig ist Wohlbefinden bei der Arbeit

Deutschland ist im Hinblick auf das Wohlbefinden bei der Arbeit zweigeteilt: Die eine Hälfte geht in ihrem Beruf auf, ist zufrieden und engagiert sich. Die andere Hälfte klagt über hohe Belastungen und Erschöpfung. Das belegt der psyGA-Monitor ?Arbeitsbezogenes Wohlbefinden?.

Langzeiterkrankte Mitarbeiter: Warum ist ein Betriebliches Eingliederungsmanagement notwendig?

Ein Betriebliches Eingliederungsmanagement muss der Arbeitgeber für Mitarbeiter anbieten, die über einen längeren Zeitraum arbeitsunfähig sind. Die Arbeitsunfähigkeit soll überwunden und einer erneuten Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt werden, um den Arbeitsplatz des betroffenen Beschäftigten zu erhalten.                      

Planungshilfe ADDIE: Zielgerichtet Unterweisungen planen

Besonders wer didaktisches oder methodisches Know How in der Ausbildung nicht so intensiv gelernt hat, ist in der Planung von wirksamen Unterweisungen oft überfordert. Da es dennoch im Verantwortungsbereich von SiFas liegt, qualitativ hochwertige Unterweisungen durchzuführen, ist die Planungshilfe ADDIE ein nützliches Instrument.

Prävention: Gesund arbeiten in der digitalisierten Arbeitswelt

Die Digitalisierung und die Nutzung digitaler Werkzeuge gehört heute für die Mehrheit der Beschäftigten zum beruflichen Alltag. Oft ist es nicht die Digitaltechnik an sich, die Stress auslöst. Ausschlaggebend für die gesunde Arbeit mit neuen Technologien ist, wie man damit umgeht.

Arbeitsaufenthalt im Ausland: Alles Wissenswerte zur G 35-Untersuchung

Die G 35-Untersuchung gilt umgangssprachlich als ?Tropen-Untersuchung? für Entwicklungshelfer, Ingenieure und Diplomaten. Dabei wendet sie sich auch an Personen, die in den Subtropen und sogar Polarregionen arbeiten wollen.

Wichtiges Beratungsgremium im Arbeitsschutz: Welche Aufgaben hat der Arbeitsschutzausschuss?

Der Arbeitsschutzausschuss ist ein betriebliches Gremium, um den Austausch über relevante Themen im Arbeitsschutz und der Unfallverhütung zu intensivieren und den Arbeitsschutz kontinuierlich zu verbessern. Er ist kein Beschluss-, sondern ein Beratungsorgan. Die Entscheidung über die zu veranlassenden Maßnahmen liegt beim Arbeitgeber oder seinem Vertreter.

Arbeitszeiterfassung: Überstunden: Kann der Betriebsrat eine Zeiterfassung initiieren?

Nach dem Urteil des EuGH zur Arbeitszeiterfassung wollte auf einmal jeder so lange arbeiten dürfen, wie es ihm passt. Doch die Betriebsräte setzen sich für eine verlässliche Zeiterfassung ein.

RSS-Feed: Haufe: Arbeitsschutz

.

Haftungsausschluss

.

nach oben

Seit: 01.01.2019

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 386.

Gehe zu: RS-Versicherung