Textversion

Suchen nach:

Allgemein:

Home

Tipps für den 1. Besuch beim Anwalt

Infos für Experten

Kontakt

Inhalt/Index

Linkverzeichnis

In diesem Linkverzeichnis finden sie wichtige und interessante Internetseiten. Wir haben für sie die informativsten Seiten verlinkt. Die Links ermöglichen ihnen einen guten Überblick. Dort finden sie sicher auch Antworten zu ganz speziellen Fragen.

Haufe: Arbeitsschutz

Tägliche Herausforderung: Arbeitsunterbrechungen und Multitasking: Ungestört arbeitet es sich besser

Lassen Sie das Telefon klingeln, wenn Sie diesen Text lesen wollen. Sonst kann es Ihnen passieren, dass Sie später noch einmal von vorne mit dem Lesen beginnen müssen. Denn Störungen und Multitasking verlängern die Zeit, die wir für eine Aufgabe brauchen.

Berufsbedingte Erkrankungen: Gericht lehnt Anerkennung von Atembeschwerden durch Tonerstaub ab

Nach dem Stand der Wissenschaft können Gesundheitsschäden durch Tonerpartikel oder Druckeremissionen nicht generell nachgewiesen werden. Deshalb entschied das LSG Darmstadt jetzt in einem Fall gegen die Anerkennung einer Berufskrankheit.

Arbeitsstättenregeln (ASR) richtig umsetzen: Arbeitsstättenverordnung: barrierefreie Gestaltung von Arbeitsplätzen

Die barrierefreie Gestaltung von Arbeitsplätzen ist nach Arbeitsstättenverordnung Pflicht. Arbeitsplätze müssen so eingerichtet und betrieben werden, dass die Belange der bei ihnen beschäftigten Menschen mit Behinderungen berücksichtigt werden. Was muss hierbei beachtet werden?

Den Umgang mit Aggressionen lernen: Gewalt am Arbeitsplatz - wie kann man ihr begegnen?

Wer eng mit Menschen zusammenarbeitet, kann auch aggressivem Verhalten begegnen. Manche Arbeitsplätze haben sogar ein erhöhtes Risiko, etwa in der Jugendhilfe oder der Psychiatrie. Doch tätliche Übergriffe kennen auch Pflegepersonal oder Mitarbeiter von Ämtern und Behörden. Diese Personen sollten deshalb den Umgang mit Gewalt lernen.

Gesundheitsgefahren reduzieren: Gefährdungsbeurteilung für Bildschirmarbeitsplätze: Warum?

An Bildschirmarbeitsplätzen gibt es nicht die klassischen Unfälle wie man sie aus produzierenden Bereichen kennt. Die gemeinhin als risikolos eingeschätzte Arbeit am Bildschirmarbeitsplatz ist dennoch nicht frei von Unfall- und Gesundheitsgefahren. Daher ist die Gefährdungsbeurteilung hier genauso wichtig wie an anderen Arbeitsplätzen.

Bildschirmarbeitsplätze: Die 5 häufigsten Fehler beim Sitzen

Wer zu lange und starr auf seinem Stuhl sitzt, riskiert seine Gesundheit. Doch auch ein schlecht eingestellter Arbeitsplatz verursacht so manches Leiden. Welche Fehler sollte man am Bildschirmarbeitsplatz noch vermeiden?

Beschäftigten-Befragung: Hohe Arbeitsintensität stellt Gesundheitsrisiko dar

Die Arbeitsintensität durch schnelles Arbeiten hat in den vergangenen Jahren deutlich abgenommen. Trotzdem fühlen sich viele Beschäftigte durch eine hohe Arbeitsintensität belastet. Als Folge davon tritt Erschöpfung auf.

Auch in Industrie und Produktion möglich: Flexible Schichtarbeit - wie funktioniert das?

Schichtdienst belastet den Körper und kann das soziale Leben stören. Ein flexibles Schichtsystem kann helfen, dass Beschäftigte zufriedener sind und gesünder arbeiten können, auch in Industrie und Produktion.

Ergonomie-Tipp: Welche Höhe sollte der Bildschirm haben?

Die Oberkante des Computerbildschirms zählt heute nicht mehr als Maßstab. Wer keine Verspannungen und Nackenschmerzen haben möchte, sollte den Monitor besser möglichst tief einstellen.

Mitarbeitermotivation: Wertschätzung von Mitarbeitern: Mehr als ein Lob

Wertschätzung ist die Grundlage erfolgreicher Zusammenarbeit. Doch ein Drittel der deutschen Arbeitnehmer fühlt sich laut DGB-Index ?Gute Arbeit? von 2018 kaum oder gar nicht wertgeschätzt. Um das zu verbessern, müssen Personaler nicht nur die Führungskräfte in die Pflicht nehmen.

Arbeitsschutz organisieren: Sicherheitsbeauftragte - wer braucht wieviele?

Der Sicherheitsbeauftragte unterstützt den Unternehmer bei Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Ab wieviel Mitarbeitern muß ein Sicherheitsbeauftragter bestellt werden?

Krank bei der Arbeit: Was versteht man unter Präsentismus?

Präsentismus bedeutet, dass ein Mitarbeiter im Betrieb anwesend, aufgrund gesundheitlicher Probleme aber nicht voll leistungsfähig ist. Die Produktivitätsverluste können hoch sein und sich auf 10?15 % der Gesamtproduktivität aufsummieren. Handeln lohnt sich also.

Arbeitgeber in der Pflicht: Wer haftet, wenn Mitarbeiter die Sicherheit missachten?

Immer wieder kommt es vor, dass Mitarbeiter sich nicht an Sicherheitsvorschriften halten. Und irgendwann ist man es leid, sie ständig zu ermahnen. Doch wer als Chef nicht konsequent ist, riskiert nicht nur, dass ihn die Mitarbeiter nicht ernst nehmen, sondern hat bei einem Unfall vor Gericht schlechte Karten.

Rückengesundheit: Treppen steigen statt Aufzug fahren

Wie lange sitzen Sie heute schon? Und was meint Ihr Rücken dazu? Schon kleine Bewegungen im Alltag können den Rücken fit halten.

Anwalt Rehm gibt Auskunft: Stromschlag beim Glühbirnenwechsel - ist das ein Arbeitsunfall?

Ein Mitarbeiter erleidet einen Stromschlag beim Glühbirnenwechsel. Er wurde nicht unterwiesen und hat vergessen, die Sicherung rauszudrehen. Eigentlich gehört es auch nicht zu seinem Job. Handelt es sich dann überhaupt um einen Arbeitsunfall? Mit welchen Konsequenzen müssen Arbeitnehmer und Arbeitgeber rechnen?

RSS-Feed: Haufe: Arbeitsschutz

.

Haftungsausschluss

.

nach oben

Seit: 01.01.2019

Zugriffe heute: 5 - gesamt: 293.

(C) Klaus-Dieter May - alle Rechte vorbehalten - powered by medizinrechtberlin.de