Links

Linkverzeichnis

In diesem Linkverzeichnis finden sie wichtige und interessante Internetseiten. Wir haben für sie die informativsten Seiten verlinkt. Die Links ermöglichen ihnen einen guten Überblick. Dort finden sie sicher auch Antworten zu ganz speziellen Fragen.

Haufe: Arbeitsschutz

Widerstandsfähigkeit gegenüber Belastungen: Was ist Resilienz?

Resilienz stärken? Auf jeden Fall. Aber dazu muss man wissen, was darunter verstanden wird, welche Modelle oder Ansätze es gibt und welche Rolle Resilienz im Betrieblichen Gesundheitsmanagement spielen kann.

Schutz der Gesundheit des Arbeitnehmers: Fürsorgepflichten des Arbeitgebers - eine Übersicht

Baustellen ohne Gerüst oder Hantieren mit krebserregenden Gefahrstoffen ohne Atemschutzmasken sind massive Gefährdungen der Arbeitnehmer. Dabei verletzt der Arbeitgeber seine Fürsorgepflicht. Welche Fürsorgepflichten gibt es und wo sind sie geregelt?

Betriebsnachbarschaften: Auch Kleinunternehmen können BGM

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in einem Kleinunternehmen? Bei dieser Idee winken viele kleine Unternehmen gleich ab. Das können sie (sich) nicht leisten. Das ist nur etwas für die Großen. Doch wenn sich mehrere kleine Betriebe zusammenschließen, können auch sie ein systematisches BGM auf die Beine stellen.

Psychische Gesundheit: Senkt ein großer Handlungsspielraum immer die psychischen Belastungen?

Bisher ging man davon aus, je mehr Handlungsspielraum Beschäftigte bei der Arbeit haben, desto besser ginge es ihnen. Doch dass das ist nicht immer der Fall.

Rückkehr an den Arbeitsplatz: Wiedereingliederung nach psychischen Erkrankungen

Psychische Erkrankungen sind weit verbreitet. Damit sie nicht in die Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung führen, ist es wichtig, die Betroffenen bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz zu unterstützen.

CE-Kennzeichnung von Maschinen und Anlagen: Risikoanalyse im Rahmen der Konformitätsbewertung - wie geht man vor?

Bei der Konformitätsbewertung muss eine fundierte Gefahrenanalyse mit Beurteilung der Restrisiken durchgeführt werden. Zentrales Element ist die Risikoanalyse, bei der Schritt für Schritt die potenziellen Gefährdungen, die von Maschinen und Anlagen ausgehen können, ermittelt werden.

Burnout vermeiden: Was können Unternehmen gegen psychische Erkrankungen tun?

Psychische Erkrankungen sind mittlerweile nach den Muskel-Skelett-Erkrankungen die zweithäufigste Ursache für Krankschreibungen. Die Arbeitsausfälle sind nicht nur ein harter Schlag für die Betroffenen, sondern auch eine große finanzielle Belastung für die Unternehmen.

GHS-Spaltenmodell: Substitution von Gefahrstoffen - so geht's

Der Umgang mit Gefahrstoffen ist gefährlich. Je gefährlicher der Gefahrstoff, desto wichtiger ist es, ihn durch einen weniger gefährlicheren zu ersetzen. Bei der Auswahl hilft das GHS-Spaltenmodell.

Sitz-Steh-Dynamik hilft: Warum führt Dauersitzen zu Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen durch Dauersitzen - beim Autofahren kennt das jeder. Dagegen hilft auch der beste Autositz nichts. Und was da passiert, geschieht auch beim Dauersitzen am Arbeitsplatz. Bandscheiben und Bänder werden weich. Der Rücken beugt sich mehr. Die Folge: Rückenschmerzen und gesundheitliche Probleme. Sitz-Steh-Dynamik hilft.

Arbeitsschutz leicht gemacht: Wann ist eine Arbeitssicherheitsunterweisung erfolgreich?

Arbeitsschutzunterweisungen sind gesetzlich vorgeschrieben. Und sie sind ein wichtiger Beitrag für die betriebliche Prävention. Doch was zeichnet eine erfolgreiche Unterweisung aus?

Gesundheitspotentiale erkennen und nutzen: Betriebliches Gesundheitsmanagement: Handlungsfelder identifizieren

Immer mehr Unternehmen wissen, dass nur gesunde Beschäftigte die Leistungsfähigkeit und Kreativität erbringen können, die sie zukünftig brauchen. Daher bieten sie ihren Mitarbeitern Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit an. Um jedoch mögliche Gesundheitspotenziale effektiv erschließen zu können, müssen die zentralen Handlungsfelder identifiziert werden.

Beliebt bei Arbeitgebern: Wenn der Chef die Freizeit stört: Arbeit auf Abruf

Arbeit auf Abruf ist dadurch definiert, dass nur die Dauer der wöchentlichen Arbeitszeit, nicht jedoch genau das Wann vereinbart ist. Durchschnittlich 4,5 % der Beschäftigten in Deutschland sind davon betroffen.

Arbeitsstättenregeln (ASR) richtig umsetzen: Arbeitsstättenverordnung: Wann ist ein Pausenraum Pflicht?

Der Pausenraum gehört zum betrieblichen Alltag der meisten Unternehmen. Pausenräume sind rechtlich nicht immer ein Muss, aber in vielen Fällen unverzichtbar. Wo findet man die rechtlichen Anforderungen an Pausenräume und was wird gefordert?

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Gesundheit im Betrieb aktiv gestalten

Unsere Arbeitswelt ist durch tiefgreifende Wandlungsprozesse gekennzeichnet. Technische Innovationen und die zunehmende Digitalisierung wirken sich auf alle Bereiche der Arbeit aus. Parallel dazu werden Fachkräfte rar und die Belegschaften altern. Vor diesem Hintergrund gewinnen der Erhalt und die Förderung der Gesundheit der Beschäftigten und Betriebliches Gesundheitsmanagement zunehmend an Bedeutung.

Winter-Tipp: Richtig heizen im Büro

Heizen verbraucht Energie, kostet Geld und verursacht große Mengen an klimaschädlichem Kohlendioxid. Das Umweltbundesamt gibt Tipps fürs richtige Heizen im Büro.

RSS-Feed: Haufe: Arbeitsschutz

Seit: 01.01.2019

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 53.